Telefonzeile
imgfile9380

+41 56 631 80 23

imgfile9381
SEO-Workshops - über alle Ausgabegeräte
gampermedia_slider02

Meine SEO-Erfahrungen zum Weitergeben

"Meine SEO-Erfahrungen zum Weitergeben" entstehen aus der Freude am Schreiben. Deshalb entschied ich mich, hier einige meiner Erfahrungen im Zusammenhang mit Suchmaschinenoptimierungen zu erzählen. Vielleicht stösst es ja auf Interesse und regt die eine oder andere Person an, sich einmal mit dem Thema zu befassen. Über ein Feedback oder einen Erfahrungsaustausch freue ich mich natürlich auch.


SEO Erfolg und Misserfolg liegen nahe beieinander

Nach wochenlangem Optimieren von Metatags, Überschriften, Texten, Bildbeschriftungen, Links, Backlinks etc. dachte ich, dass ich irgendeinmal am Ziel ankommen würde.

Doch wie erreicht man das Ziel? Ich denke, dass die Google Search Console die beste Möglichkeit ist, Erfolg oder Misserfolg zu messen. Noch vor einer Woche habe ich gejubelt, weil das Gesamtranking während Wochen immer besser wurde. Sehr langsam aber kontinuierlich. Die letzten vier Tage stelle ich aber einen Rückgang fest, obwohl ich zwar Änderungen vorgenommen habe, diese aber nicht gravierend waren.

Dies ist dann schon manchmal sehr frustrierend. Aber man darf nicht einfach aufgeben. Und vor allem muss man sehr, sehr viel Geduld haben. Ich habe inzwischen gelernt, dass es bis zu einem Jahr dauern kann, bis Websites richtig gut eingetragen sind. Voraussetzung ist, dass die Hausaufgaben gemacht sind.

Eines habe ich auch gelernt: SEO bedeutet viel Arbeit, viel lernen, viel vergleichen, viel warten auf Resultate, Rückschläge verdauen. Und wenn ich heute von Kunden angegangen werde, dass SEO kaum finanzierbar wäre, dann bestätige ich dies. Denn es handelt sich ja um Laien, welche keine Ahnung haben, was hinter dieser Arbeit steckt. Andererseits hat es jeder Betreiber einer Website selbst etwas in der Hand, wie er damit umgehen möchte.

Schwitz....

schwitz

Drei unterschiedlichste kostenlose SEO Check Tools

Auf der Suche nach der besten Optimierung unserer Websites bin ich über nachfolgend geschilderte Tools gestolpert. Ich muss aber vorher eingestehen, dass ich bereits seit längerer Zeit seobility.net lizenziert und ich mich deshalb damit recht angefreundet habe. Erst später und insbesondere durch meine Kundenn wurde ich dann auch auf die kostenlosen SEO-Checks aufmerksam gemacht. Und ich muss gestehen, dass diese eigentlich wirklich viele wichtigen Punkte abdecken welche für eine erste Optimierung gut eingesetzt werden können.

SEO Check von seobility.net

Am meisten begeistert hat mich bei diesem Check die Geschwindigkeit und die optische Aufmachung. Doch auch die darin gebotenen Möglichkeiten und Hilfefunktionen sind recht gut und helfen auch dem Laien ein gutes Stück weiter. Auf den esten Blick ist ersichtlich, wo noch Optimierungspotential vorliegt. Und da die Tests sehr schnell durchlaufen, bereitet es auch Freude, Test jederzeit wieder durchlaufen zu lassen.

Die erhobenen Analysepunkte wie Metaangaben, Seitenqualitäten, Seitenstruktur, etc. können angeklickt werden und man gelangt direkt auf die ausführlichen Beschreibungen und Auswerungsmerkmale.

seobility_check_kehr

In der linken Spalte wird mit den blauen Kästlein der Wichtigkeitsgrad eines jedenen Punktes aufgezeigt.

seobility_wichtigkeit

Hier nur ein kleiner Ausschnitt aus dem Bereich Seitenstruktur welcher für diese Website 100% erreichte PUnkte hat. Dies könnte auch ganz anders aussehen, wenn z.B. keine oder mangelnde Überschriften in den Seiten entahlten wären. In jedem Fall ist in der rechten Spalte auber auch das Hilfesymbol, welches viele Fragen beantwortet. Die OffPage-Daten werden hier als "Externe Faktoren" ausgewiesen.seobolity_seitenstruktur

SEO-Analyse von SEORCH

Diese Anlyse wirkt oberflächlich vielleicht weniger schön, hat aber auch seine guten Seiten. Einerseits kann man hier die Test als PDF downloaden und auch später noch analysieren. Andererseits hat es hier noch weitere Untergliederungen sowie einen Bereich Soziale Medien, welcher inzwischen auch recht von Bedeutung ist. Mit persönlich fehlt aber ein Gesamtüberblick zu einem Score: Welche Punktezahl vom Maximum habe ich über Alles erreicht. Aber das ist natürlich Geschmacksache. Die Beschreibungen und das "ZEIG MIR DAS MAL" sind recht gut und helfen gleich weiter.

seorch


Allerdings gibt es auch da einige Dinge, welche für den Laien nicht gleich selbsterklärend sind. Es wäre toll, wenn bei der Information auch noch etwas genauer beschrieben würde, was hier gemacht werden sollte.

tags

Gute finde ich die Bereich Page Speed Analyse in Desktop und Mobile aufgeteilt. Hier ist ein Score eingetragen und auch die Beschreibungen sind recht konkret. Diese Dinge können vielfach nur durch Webmaster oder Ersteller der Website korrigiert werden, sofern bei einem CMS Layout von Inhalt getrennt ist. Interessant ist die Aufliestung unter Text und Phrasen mit den Prozentwerten. Allerdings fehlt mir eine Aufschlüsselung/Erklärung der Prozentwerte.


Sitecheck von OneProSeo

Dieses Analysetool ist wie die beiden vorigen Sitechecks ebenfalls recht mächtig. Beeindruckend ist die unterschiedliche Bewertung welches jedes Tool für sich hat. Da kann die Websie bei einem Tool recht gut bewertet werden, beim anderen beginnt man wieder von vorne. Eigentlich wollte ich bei Sitecheck noch etwas in die Tief untersuchen, was denn die Website so stark abwertet, da die Anzahl der Checks ohne Registration jedoch auf drei Stück beschränkt war, konnte ich dies momentan nicht tun. Die Strukturierung von ONeProSeo mit der vertikalen Navigation und der Anzeige der wichtigsten Fehler innerhalb dieser Navigation finde ich aber gelungen.

sitechecker

Es fällt auf, dass ich seobility.net etwas bevorzugt behandelt habe. Das heisst aber nicht, dass es unbedingt besser ist. Doch es trifft am ehesten meine Arbeitsweise. Grundsätzlich ist es doch so, dass jede Person für sich entscheiden muss, welche Hilfestelltung am besten ist. Wichtig ist, dass man im Ranking Erfolg verzeichnet. Und damit dies so ist, empfehle ich in jedem Fall, einmal alle drei Tools anzuschauen und dadurch Verbesserungen vorzunehmen. Wenn es dann darum geht, dies noch professioneller zu analysieren, empfehle ich eine kostenpflichtige Lizenz einer dieser Anbieter zu nehmen.

Weitere solcher Checks
https://sitechecker.pro/de/
http://www.seitwert.de/seitwert.php

Englisch:
https://seositecheckup.com/seo-audit (ergab das gleiche Score wie seobility.net mit 86 Punkten)

Präzises Arbeiten erleichtert die Arbeit

Immer wieder ertappe ich mich, dass ich einfach noch ganz kurz irgendetwas an einer Website erledigen möchte und dadurch die nötige Sorgfalt vernachlässige. Präzises Arbeiten ist ja nicht nur im Bereich Web sondern eigentlich im ganzen Leben nur von Vorteil. Gerade bei Beiträgen an der Website kann dies fatale Folgen auf die Seobility-Auswertung haben. Auf dem nachfolgenden Screenshot erkennt man die Folgen einer Änderung zwischen den Tests Nummer 31 bis 36. Nach Test Nummer 31 habe ich eine neue Rubrik eingefügt, welche sich nicht ganz genau in die bestehende Struktur der Site einfügte. Ich versuchte eine Artikelliste zu erstellen und musste feststellen, dass bei Klick auf die Details diverse Texte doppelt erschienen und Titel wie nachfolgender Text noch nicht übereinstimmten.

fleissarbeit

Früher waren dies für mich Dinge, welche ich einfach vernachlässigte. Inzwischen weiss ich aber, dass jede Veränderung einer Website Auswirkungen hat. Solche Tests und Korrekturen gehören aber nicht automatisch zum Angebot für das Erstellen und Pflegen einer Website, da die Aufwendungen nicht abgeschätzt werden können. Zudem kommt es auch ganz auf die Ausrichtung jeder einzelnen Website und auf die Kundenberdüfnisse an. Schon oft musste ich einfach erfahren, dass Kunden überhaupt kein Interesse an Statistik und Ranking hatten. Sie wollten einfach eine Website mit schönem Erscheinungsbild und nicht mehr.

Bis heute kann ich aber bei solchen Veränderungen der Auswertungsresultate nicht nachvollziehen, ob es nur Auswirkungen auf die SEO-Auswertungen oder auch welche auf das Suchmaschinenranking hat. Denn ich möchte mir die Finger nicht daran verbrennen, durch Tests ein gutes Ranking an meinen Websites zu verlieren.

Also würde mir nichts anderes bleiben, eine sogenannte Testdomain zu erstellen, welche mit solchen Eventualitäten keinen Schaden verursacht. Doch die Zeit für das Ausführen solcher Experimente fehlte mir bisher. Wer weiss....

Meine korrigierte Meinung über SEO

Die Zeiten, wo man eine Website erstellte, diese bei den Suchmaschinen anmeldete und – bei gutem Inhalt – nur noch auf ein gutes Ranking warten musste, sind längst vorbei. Ein gutes Ranking - sprich innerhalb der ersten 10 Suchresultate platziert zu sein - ist eine echte Herausforderung geworden. Doch eine ganz klare Aussage ist das auch wieder nicht. Denn wenn es um ein Produkt oder um ein Thema geht, welches nahezu einmalig ist, wird das Erreichen eines top ten Rankings auch heute noch relativ einfach möglich sein.

Nun verhält es sich aber so, dass es ja immer mehr Websites und Webcontent gibt, so dass einzigartige Themen immer seltener werden. Ich zum Beispiel bewege mich in einem Geschäfts-Bereich, welcher eh stark umworben ist. Um da wirklich an die Spitze zu gelangen, ist es eine echte Geduldsprobe. Analysieren, ausprobieren und immer wieder abwarten lässt mich eine Parallele zum Militärdienst sehen: "Secklä, wartä, secklä, wartä...". In diesem Themenumfeld also Erkenntnisse erwerben und Ausprobieren - danach lange warten und wieder von neuem beginnen. Hinzu kommt dass jede Web- und SEO-Firma ihre Erkenntnisse logischerweise wie den eigenen Augapfel hütet.

Als von einigen Jahren die SEO-Firmen aufkamen und ihre Preise offenbarten, fand ich die Angebote überrissen und jenseits von Gut und Böse. Heute muss ich meine Meinung revidieren - jedoch nicht über alle mir zugetragenen Angebote. Denn da hatte es - meines Erachtens - doch einige Scharlatane darunter.

Doch je länger je mehr sehe ich, mit welchen Herausforderungen man hier konfrontiert ist. Die Themen Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenmarketing können nicht mit dem Arbeiten an einer Maschine verglichen werden. Denn eine Maschine steht einfach einmal da, man lernt sie kennen und arbeitet daran. Eine Suchmaschine ist aber nicht einfach da und verändert sich nie. Im Gegenteil - da gibt es z.B. Algorithmen welche sich immer wieder verändern und den neuesten Erkenntnissen angepasst werden. Diese werden nicht offengelegt, weil man diese ja dann vielleicht austricksen könnte.

Ja und so muss ich nun - entgegen meiner Meinung von früher - feststellen, dass SEO harte Knochenarbeit ist. Zum Beweis habe ich hier den Verlauf dieser Website grafisch dargestellt. Ich bin stolz darauf, diese Resultat erreicht zu haben. So haben ich einige weitere meiner erstellten Websites überprüft und optimiere diese gemässe meinen Erfahrungen nach und nach. Jetzt stimmt es - doch wie sieht es in einem halben Jahr wieder aus? ;-)

optimierungen